Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

Ab dem 25. Mai gelten die Vorgaben der neuen Datenschutz-Grundverordnung in allen Mitgliedsstaaten der EU.

Insbesondere Unternehmen müssen sich mit den Änderungen befassen: Die Umsetzung der DSGVO ist mit weitreichenden Pflichten verbunden.Hohe Sanktionen schrecken vor Zuwiderhandlungen ab.

Gleichzeitig kommen mit der Datenschutz-Grundverordnung Änderungen, die die Verbraucherrechte ausweiten, zum Beispiel bei Auskunft und Löschung. Neu ist auch das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Das neue Datenschutzkonzept

Mit einem Datenschutzkonzept regeln Sie die datenschutzkonforme Verarbeitung von personenbezogenen Daten und die Verantwortlichkeiten innerhalb Ihres Unternehmens.

Die wesentlichen Inhalte sind:

  1. Vorstellung Ihres Unternehmens mit Angaben zu den Verantwortlichen und zur Datenschutzorganisation.
  2. Beschreibung der Datenschutzprozesse und deren Dokumentation mit:
    • Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten
    • Risikoanalyse für alle Verarbeitungstätigkeiten
    • Allgemeine Regelung zur Auftragsverarbeitung
    • Prozesse zur Wahrung der Betroffenenrechte
    • Prüfung der Notwendigkeit der Bestellung eines Datenschutzbeauftragten
  3. Dokumentation der technischen und organisatorischen Maßnahmen zur:
    • Vertraulichkeit
    • Integrität
    • Verfügbarkeit und Belastbarkeit
    • Verfahren zur regelmäßigen Überprüfung, Bewertung und Evaluierung
  4. Kontinuierliche Verbesserung des Datenschutzmanagementsystems durch:
    • Schulungen und Sensibilisierungen aller Mitarbeiter
    • Datenschutz als Kriterium bei der Anschaffung von Hard- oder Software

Mit einem Datenschutzkonzept dokumentieren Sie, wie wichtig Ihnen die Einhaltung des Datenschutzes nach EU-Recht und nationalem Recht ist.

Gerne helfen wir Ihnen bei der Umsetzung.

Sie wünschen weitere Informationen zu unseren Dienstleistungen?

Gerne vereinbaren wir einen Termin für ein persönliches Gespräch oder senden ihnen Material zu.

Ludger Alberding +49 (0)5434 924 919-90 Kontaktformular ausfüllen